Feminismus

FRAUENPOWER?

Frauenpower – was ist das eigentlich? Irgendwie ein Begriff, den jeder schon einmal in irgendeinem Zusammenhang gehört hat. Frauenpower ist einer dieser Begriffe, für die es wohl keine einheitliche Definition gibt. Jede Person wird darunter ein bisschen etwas anderes verstehen und das ist auch gut so!

Frauenpower umfasst so viele Aspekte, dass eine einheitliche Definition einfach nicht sinnvoll wäre. Ich finde es gut, dass dieses Thema in der heutigen Gesellschafteinen immer höheren Rang gewinnt. Frauenpower bedeutet für mich Fortschritt, denn ohne das weibliche Geschlecht würden wir in Stillstand geraten.

Als Mann denkt man nicht unbedingt über dieses Thema nach, allerdings beschäftige ich mich seit einiger Zeit schon mit dem Thema.

Doch wie kommt man als Mann dazu,sich für das Thema Frauenpower zu interessieren?

Grundsätzlich hatte ich mal ein Projekt in der Uni, das einen Teilaspekt dieses Themas umfasste. Das war denke ich der Anstoß. Seitdem laufe ich offener durch die Welt und denke häufig über das Thema nach. Ich bin auch der Meinung, dass man als Mann Frauenpower viel deutlicher zu spüren bekommt, als Frauen untereinander. Uns betitelt man als das „starke Geschlecht“. Das mag physisch zwar stimmen, aber in vielen Bereichen sind Frauen den Männern doch (deutlich?) überlegen.

Für mich ist eben genau auch das Frauenpower.

Heute ist bekannt, dass das weibliche Gehirn beispielsweise leistungsfähiger ist, als das Männliche. Multitasking wird in diesem Zusammenhang häufig erwähnt und ist wiederum doch einfach nur das Ergebnis des komplexen weiblichen Gehirns.

Die durchschnittliche Lebenserwartung von Frauen ist auch deutlich höher, als die der Männer. Viele Jahre liegen im Schnitt zwischen den Geschlechtern, die den Frauen zugute kommen. Das sind zwei Beispiele, die für mich für Potential stehen – und eben Frauenpower.  

Ja ich finde, auch das ist Frauenpower.

Nicht nur der Zusammenhalt macht Frauen stark. Jede Frau hat individuelle Stärken und genau dadurch wären wir wieder beim Thema Fortschritt. Die Liste würde sich wohl ewig lange weiterführen lassen. Doch ist das erlaubt so etwas als Frauenpower zu betiteln?

Vor allem darf man als Mann offen sagen, dass wir immer mehr von den Frauen abgehängt werden?

Frauen sind heute immer mehr gleichgestellt mit uns Männern und ich kann als Mann deutlich spüren, wie das weibliche Geschlecht die Chancen viel besser nutzt als wir – wie sie deutlich ehrgeiziger und ambitionierter Dinge anpacken. Es ist für mich unglaublich spannend anzusehen, wie Frauen ihre weiblichen Vorteile (hier sei anzumerken, dass es NICHT um die weiblichen Reizegeht) geschickt einsetzen. „The Future Is Female“ liest man häufig heutzutage. Ich bin ein starker Unterstützer dieser Aussage, da ich sie für die Wahrheit halte. Doch wo wird in Zukunft der Platz des Mannes einzuordnen sein? Schaffen wir es uns einzugestehen, dass Frauen uns in vielen Dingen überlegen sind?

4 Kommentare

  1. Hi ihr Lieben,

    ich freue mich, dass euch das Thema interessiert und finde es richtig und wichtig, dass sich endlich mal eine männliche Stimme dazu äußert. Denn im Endeffekt geht uns das Thema alle etwas an. Und ich bin mir ziemlich sicher, dass auch der ein oder andere Mann hier mitliest 😉

    ich bin schon sehr gespannt auf weitere Meinungen dazu. Traut euch und kommentiert weiter, oder schreibt mich persönlich per Mail an. Ich freue mich auch immer darüber neue Gastautoren begrüßen zu dürfen, die ihre Meinung hier bloggen möchten.

    Ansonsten dürft ihr gespannt sein, wie es mit diesem Thema weitergeht. Meine Meinung dazu geht Ende nächster Woche online.

  2. Danke für deinen Beitrag!

    Interessant mal den Blickwinkel eines Mannes auf das Thema Frauenpower zu sehen. Ich glaube, dass selbst wir Frauen zu selten uns über dieses Thema Gedanken machen. Das sollten wir allerdings, da uns das selbst noch mehr Kraft gibt.

    Interessant auch, dass du das Thema mit der Lebenserwartung in diesem Zusammenhang ansprichst. Es ist wichtig, dass wir mit Frauenpower alles erreichen können, was wir nur wollen. Wir können jeden Beruf in Perfektion ausüben und es ist auch wichtig, dass wir fest im Berufsleben stehen. Du schreibst, dass Frauen deutlich länger leben, als Männer. Hinzu kommt, dass viele Frauen ältere Männer heiraten. Es ist nicht selten der Fall, dass die Ehefrauen die Ehemänner um bis zu 10 Jahre überleben. Daher ist es notwendig, dass wir uns selbst versorgen können. Es mag zwar egoistisch oder abgedroschen klingen, aber auch ich bin der Meinung, dass die Zukunft uns Frauen gehört. Zumindest werden wir sie maßgeblich gestalten.

    Becci

  3. Vielen Dank für deinen Beitrag!
    War ein bisschen oberflächlich, nicht böse gemeint! Die Aussagen, sind meistens Fakten! Doch interessant wäre es zu hören, wie ein Mann mit der „ frauenpower“ als solches, umgeht! Wie sieht es in einem mann aus, wenn er auf eine selbstbewusste Powerfrau trifft?

    1. Hallo Sabina,

      vielen Dank für deine Anmerkung und deine konstruktive Kritik! Ich finde diesen Denkanstoß von dir sehr interessant. Wie es für mich als Mann ist, einer selbstbewussten Powerfrau gegenüberzustehen, ist für mich auf jeden Fall ein Thema. Ich werde mir dazu Gedanken machen und gerne demnächst meine Meinung zu diesem Thema schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.